Jasmund

Jasmund

Jasmund ist die nordöstliche Halbinsel von Rügen. Zur Seeseite begrenzt von der berühmten Steilküste mit den Kreidefelsen. Gegenüber begrenzt vom kleinen und grossen Jasmunder Bodden. Sassnitz ist der grösste Ort hier und prägt mit seinen Häfen das Leben von Jasmund. Kommt man aber nur etwas abseits von Sassnitz und Sagard sowie der Hauptstraßen weiter ins Innere von Jasmund, erlebt man eine wunderschöne Natur. Die Stubnitz ist ein Waldgebiet im Nationalpark Jasmund, welches mit seinen Buchenwäldern nun zum Weltnaturerbe der Unseco gehört und ist damit im selben "Club" wie der Grand Canyon! Viele Rad- und Wanderwege bieten zahlreiche Möglichkeiten Jasmund und damit Natur in ihrer Ursprünglichkeit zu erkunden. Abseits der Städte findet man hier, Moore, seltene Moose, Kalktrockenrasen, Orchideen, Damwild, Rothwild, Seeadler, Kraniche, Graugänse und, und, und.

Schloss Ranzow

Hochoben, im nördlichen Teil von Jasmund, nahe der Ortschaft Lohme, thront das Schloss Ranzow. Nach aufwendiger Sanierung im Mai 2011 wiedereröffnet, präsentiert es sich nun geradezu wie ein Märchenschloss. Am Rande des Nationalparks Jasmund, befindet sich dieses Kleinod in einer idyllischen Lage. Von hier oben kann man den Blick über die ganze Tromper Wiek schweifen lassen, bis zum Kap Arkona. Besonders beeindruckend die Sonnenuntergänge hier! Das Schlosshotel bietet luxeriöse Suiten sowie komfortable Seaside Studios. 

Der aufwendig gestaltete Wellnessbereich bietet luxeriösen Genuss der Extraklasse. Die Golfakademie ermöglicht auf dem Übungsgelände verschiedene Trainings. Daneben gibt es eine 3 Loch Kurzanlage. 2012 soll dann ein 9 - Loch Course entstehen. Etwas ganz besonderes bietet das Schloss Ranzow als offizielle Aussenstelle des Standesamtes Nord-Rügen. Eine Hochzeit, mit Trauung in der Turmkapelle oder dem Pavilion, wird hier tatsächlich zu einer "Traumhochzeit auf einem Märchenschloss"

Neddesitz und Umgebung

Neddesitz liegt quasi im Herzen von Jasmund. Von hier aus lässt sich das Innere von Jasmund sehr gut erschliessen. Per Fahrrad, zu Fuss, auf dem Pferd oder mit der Kutsche lässt sich Natur hautnah erleben, denn Autos kann man hinter Neddesitz zählen. Von hier aus führen Wanderwege, Radwege - zum Teil neu ausgebaut - und alte Straßen in alle Himmelsrichtungen. Früher ein recht kleiner, zurückgezogenr Ort, wird er jetzt wesentlich geprägt vom Jasmar Resort, welches Urlaubern alle Schönheiten von Jasmund erschliesst und direkt neben dem alten Ortskern angesiedelt wurde.

Wenn man von hier aus in Richtung Promoisel / Rusewaase oder Nipmerow / Hagen Ausflüge unternimmt, sieht man noch zum Teil das Jasmund vergangener Tage und viel unberührte Natur. Bei Nipmerow sogar einen Mamutbaum! In Gummanz wird die Geschichte des Kreideabbaus auf Rügen lebendig.

COUNTRY pur & live

Trucker, Trucks und Country hieß es nun schon zum neunzehnten mal. Im "Herzen von Jasmund", in der bestens für den Anlass geeigneten Umgebung von Neddesitz, fanden sich auch in 2011 wiederum Countrybegeisterte und andere Gäste ein. So gab es Wettbewerbe um Titel wie "Schönster Truck" und "Bester Oldtimer". Der Gummistiefelweitwurf entsprach internationalen Standards mit genormten Stiefeln und den Kategorien Kinder, Damen, Herren. Der beste bei den Herren erzielte mit 29,99 m imerhin fast die Hälfte des offiziellen Weltrekords!

Ein Hingucker der besonderen Art war das "Truckziehen", denn hier beteiligten sich nicht nur die Männer, sondern auch die Frauen! Eine 7,5 t Volvo Zugmaschine wurde über 20 Meter auf Zeit gezogen. Am Abend gab es dann Musik vom Feinsten von Wagner & Co. sowie Wilk & Friends. Die Bühne - natürlich ein Truck. Beste Stimmung bis nach Mitternacht annimierte viele zum Mitsingen und Tanzen. Also, bis nächstes Jahr zum zwanzigjährigen Jubiläum!

SANDSKULPTURENFESTIVAL

Nun hat Neddesitz schon das zweite Sandskulpturenfestival. Am 16.04.2011 war Eröffnunug. Zu dieser Zeit gab es noch einige Restarbeiten und man hatte daher die seltene Gelegenheit, die Künstler einmal bei der Arbeit zu erleben, hautnah zu verfolgen, wie so ein Kunstwerk überhaupt entsteht. Aus 8000 Tonnen Spezialsand haben 50 internationale Künstler wahre Meisterwerke geschaffen, welche nicht zuletzt durch zum Teil aussergewöhnliche Detaildichte bestechen.

Lassen Sie sich auf 5000 qm verzaubern von der Faszination Sandskulpturen! Auf einem Rundgang erleben Sie eine "Reise durch die Welt". Der Skulpturenpark ist inspiriert durch historische, kulturelle, und architektonische sowie natürliche Sehenswürdigkeiten von allen Kontinenten.

( aktuell befindet sich das Sandskulpturenfestival in BINZ )

Kreidemuseum Gummanz

Der Name Rügen ist auch untrennbar mit Kreide verbunden. Heute kommen viele Besucher nach Rügen um die bekannten Kreidefelsen von Jasmund zu bestaunen, allen voran den Königstuhl. Doch die Kreide ist mehr. Seit vielen Jahren wird auf Rügen Kreide abgebaut. Das Museum in Gummanz gibt einen höchst interessanten Einblick in die Geschichte dieser, früher sehr schweren und aufwendigen, Arbeit. An einem ehemaligen Kreidebruch, wo noch bis in die sechziger Jahre gearbeitet wurde, erlebt der Besucher also an einem "original Schauplatz" Geschichte zum Anfassen.

Im Inneren eine sehr lehrreiche Ausstellung, auch mit Filmen zum Kreideabbau. Draußen finden sich noch originale Geräte des Kreideabbaus. Ein Lehrpfad führt bis zum "kleinen Königstuhl", von dem sich eine besondere Aussicht bietet. Im Museum kann man übrigens vielerlei Kreideprodukte mitnehmen, auch die berühmte Rügener Heilkreide!