Binz

Binz

Binz ist das Urlaubszentrum schlechthin auf Rügen. Hier nimmt die Traditon der Ostseebäder eine neue Dimension an. Zahlreiche Hotels, Pensionen, Ferienhäuser sowie Ferienwohnungen bieten eine breite Palette für jeden touristischen Anspruch.

Binz ist auch sehr gut mit der Bahn erreichbar, es gibt etliche IC-Verbindungen. Viele Anbieter stellen ihren Gästen einen Shuttleservice zur Verfügung und hohlen direkt vom Bahnhof ab. Seit hier 1880 das erste Hotel in Strandnähe gebaut wurde und 1884 die Anerkennung zum Seebad folgte, hat sich sehr viel getan. Heute reihen sich entlang der wunderschönen Strandpromenade Hotels mit grossen Namen auf.

Binz

In dieser exklusiven Lage bieten sie dem Besucher eine einzigartige Aussicht. Und zum Strand ist es nur ein Katzensprung. In den letzten Jahren boomt das Wellnessangebot, so dass auch im Winter "Saison" ist. Etwas ganz besonderes sind Anwendungen mit der berühmten Rügener Heilkreide!

Der Strand in Binz

Der lange und recht breite Strand in Binz zählt wohl zu den schönsten auf Rügen überhaupt. Feinkörniger, heller Sand sowie das Fehlen von Steinen machen ihn besonders attraktiv. Das Wasser hier ist in Strandnähe relativ flach und fällt in der Tiefe allmählig ab, weshalb der Stran auch für Kinder gut geeignet ist.
Es sind verschieden Bereiche ausgewiesen, ob nun jemand mit oder ohne baden möchte; selbst einen Hundestrand gibt es! Wer sich sportlich betätigen möchte findet vielfältige Möglichkeiten - zu Wasser und zu Land. Wer's ruhiger angehen mag, mietet sich einen der vielen Strandkörbe.

Die Strandpromenade in Binz

Die 3,2 km lange Strandpromenade in Binz ist beliebter Anlaufpunkt. Über die Strandzugänge kommen hier die Badegäste zu ihrem Ziel. Aber auch zum Spazieren gehen oder Verweilen auf den Bänken lädt die Strandpromenade ein. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über die Prorer Wieck auf die Ostsee, Sassnitz und die Kreidefelsen. Künstler und Handwerker präsentieren hier ihr Angebot, einigen kann man direkt bei der Arbeit zuschauen. entlang der Strandpromenade reihen sich hier Hotels und Gaststätten auf und warten auf ihren Besuch. Im Juni 2011 war der Ausbau und die Verbreiterung abgeschlossen, so dass die Promenade jetzt noch schöner geworden ist.

Anbaden in Binz 2011

Ein Spass der besonderen Art ist das alljährliche Anbaden am 1. Mai.
Dazu geben sich Binzer Hoteliers und weitere Gäste die Ehre.
Wenn auch die Wassertemperatur noch nicht das Optimum erreicht hat, so wird doch die Badesaison offiziel eröffnet.
Für die Mutigen reicht es schon und die höher steigende Sonne tut ein übriges, damit die Temperaturen weiter beständig ansteigen.

Binzer Sommerfrische 2011

Zu Kaisers Zeiten gab es noch keine Ferien, Urlaub oder Tourismus - aber die Sommerfrische! Zu dieser Zeit begann sich die Bäderkultur fest zu etablieren und weiter zu entwickeln. Rasch wuchsen die Badeorte, eine reger Bäderverkehr stellte sich ein und immer mehr Hotels und Pensionen offerierten ihr Angebot. Strandpromenaden, Badeanstalten und Seebrücken entstanden. Kurveranstaltungen sowie Fahrgastschiffart komplettierten das Angebot und prägen bis heute die Kultur der Seebäder.
Alljährlich am ersten Maiwochenende erinnern Binzer an diese Zeiten mit diversen Veranstaltungen sowie einer "historischen Gesellschaft".